Fortbildung für die gynäkologische und urologische Praxis
Sexualität und ihre Störungen im ärztlichen Gespräch

ZielBei einem hohen Prozentsatz von Männern und Frauen treten funktionelle Störungen des sexuellen Erlebens auf. Im örztlichen Gespräch werden sie oft nicht erwähnt und wenn ja, so fehlen Vorstellungen darüber, wie Sexualität wieder mit Lust und Freude gelebt werden kann.
Der Kurs bietet eine Einführung in die  sexodynamischen Hintergründe sexueller Funktionsstörungen und deren Sexualtherapeutische Behandlung und
vermittelt eine praktikable Methode, das sexuelle Erleben im Rahmen eines kurzen ärztlichen Gesprächs anzusprechen

Wir orientieren uns am wissenschaftlichen Modell des Approche Sexocorporelle, entwickelt  von Prof. Dr. Jean-Yves Dejardin im Auftrag der WHO als Ansatz zur Förderung der Sexuellen Gesundheit entwickelt. Die daraus entstandene klinische Sexualtherapie umfasst ein therapeutisches Arbeiten mit der Sexuellen Kompetenz einer Person, ihrer  Beziehungsfähigkeit, ihren Wert- und Normvorstellungen und im Besonderen ihrer Fähigkeit zur Steuerung und Lenkung der Erregung.  Alle diese Faktoren werden als gelernt angesehen und können daher bei Störungen des sexuellen Erlebens neu entwickelt werden. Eine Palette von Übungen für Atmung, Bewegung, Körpererleben und Verbindung dieser mit Lust sind Teil des therapeutischen Angebotes.

 

Themenschwerpunkte
  • Sexuelles Lernen als Basis sexueller Kompetenz
  • Die Komponenten sexueller Kompetenz: Ansprechbarkeit, Lustempfinden und Begehren, Selbstsicherheit, Gefühlsintensität, Identitätsgefühl, Fantasie
  • Steuerung der Erregung: Erregungsmodi
  • Gelernte Männlichkeit und ihre Störungen: Lustlosigkeit, Erektionsstörung, Ejakulationsstörungen, Ejakulation Präcox
  • Gelernte Weiblichkeit und ihre Störungen: Lustlosigkeit, Anorgasmie, Vaginismus
  • Erhebungsbogen für die ärztliche Praxis

 

Information und AnmeldungVerein Approche Sexocorporelle und Institut für Lebenskunst
Dr. Sonja Kinigadner, Psychotherapeutin, Sexualtherapeutin, Psychologin
Elisabeth Siebenhofer, Psychotherapeutin, Sexualtherapeutin

Telefon 01 888 76 77
E-Mail office@institutlebenskunst.at
Web www.sexocorporel.at